Überwachungsvermessung

Gemäß DIN 18710-4

Vermessungen zur Überwachung von technischen Objekten (Bauwerken, Maschinenanlagen usw.) und natürlichen Objekten (Böschungen, Rutschhängen usw.) werden durchgeführt, um deren Bewegungen und Verformungen zu erfassen und den Zustand eines Objektes zu dokumentieren.
Überwachungsvermessungen sind kurz- oder mittelfristig auf die Abwehr von Gefahren, die von den zu überwachenden Objekten ausgehen, auszurichten. Das frühzeitige Erkennen von Bewegungen und Verformungen dient auch der Instandhaltung und der Bestandssicherung der Objekte.

Download
Messprogramm für Überwachungsvermessung
Kontrollliste zur Aufstellung eines Messprogramms für Überwachungsvermessung
DIN 18710-4_Anhang F.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.9 KB

Starrkörperbewegung und Verformung
Starrkörperbewegung und Verformung
Setzungsprofil durch ein Industriegelände
Beispielgraphik: Setzungsprofil durch ein Industriegelände

Beispiele für Objekte bei Überwachungsvermessungen

  1. Geotechnische Objekte
    • Böschungen
    • Hänge
    • Gruben
    • Deponien
  2. Ingenieurbauwerke, Gebäude
    • Brücken
    • Freileitungsmaste
    • Tunnel
    • Straßen
    • Gleisanlagen
    • Türme
    • Dachkonstruktionen
  3. Massivbauwerke
    • Stauanlagen
    • Schleusen
    • Bohrpfähle
  4. Maschinen- und Industrieanlagen
    • Rohrleitungen
    • Turbinen
    • Maschinenfundamente
    • Kranbahnen